Termine

August

August

  • Schulanfang am 16
  • Schulanfang Jg.5 am 20
  • WM Rollstulbasketball am 19-21
  • BOSO-Messe Jg.9 am 23
September

September

  • LEG Jg.6-10 am 3
  • Klimawoche am 17-21
Oktober

Oktober

  • LEG Jg.6-10 am 3
  • Herbstferien am 1-14
  • LEG Jg.5 am 22
  • IKK-Training Jg.9 am 22-26
  • Potentialanalyse Jg.8 am 22-26
November

November

  • Werkstatttage Jg.8 am 5-9
  • Futurepreneur Jg.8-9 am 12-15
  • Werkstatttage2 Jg.8 am 19-23
  • MINT-Tag am 29
Dezember

Dezember

  • Tag der offenen Schule am 6
  • Weihnachtsferien am 20-6.1.19
Januar 2019

Januar 2019

  • Praktikum 9-10 am 7-25
  • Infoabend Oberstufe/VS am 16
  • Projektwoche alle Jg. am 28-31
  • Marktplatz Praktikum. am 30
  • Vorbereitung POP am 30-31
  • Zeugnisausgabe am 31
Februar

Februar

  • Frei am 1
  • POP-Prüfung 9 am 4-5 und am 20-22
  • Mündl. Prüfungen 9 ESA-10 MSA am 20-1.3
März

März

  • Osterferien am 4-17
  • Austauschreisezeit am 18-25
  • Girls & Boys Day am 28
  • Pädagogischer Jahrestag am 28
April

April

  • Schriftl. Abitur am 9-12 und am 15-18 und am 23-30
  • Ostern am 19-22
  • Frei am 1
Mai

Mai

  • Frei am 1
  • Schriftl. ESA E am 3
  • Schriftl. MSA E am 6
  • Schriftl. ESA D am 7
  • Schriftl. MSA D am 8
  • Schriftl. ESA M am 9
  • Schriftl. MSA E am 10
  • Pfingstferieni am 13-19
    • ESA Prüfung
      Schriftlich Prüfungen in: Englisch, Deutsch, Mathe

      3-9 Mai 2019

      Prüfungszeiten werden noch bekannt gegeben
      store_mall_directory Sacramento, CA access_time 8:00 AM - 9:00 AM
      Die ESA-Prüfung

      Leitung: Frau Müller Teilnehmer: Schülerin und Schüler der 9ten Klasse

      Stacks Image 2308
      • MSA Prüfung
        Schriftlich Prüfungen in: Englisch, Deutsch, Mathe

        6-10 Mai 2019

        Prüfungszeiten werden noch bekannt gegeben
        store_mall_directory Sacramento, CA access_time 8:00 AM - 9:00 AM
        Die MSA-Prüfung

        Leitung: Frau Müller Teilnehmer: Schülerin und Schüler der 10ten Klasse

        Stacks Image 2323
      Juni

      Juni

      • Frei am 30-31
      • Mündl. Abitur am 3-7
      • Praktikum 9 am 3-21
      • Abschlussfahrtzeit 10 am 10-15
      • Abschlusswoche 10 am 18-21
      • Abschlussfeier 10 am 21
      • Umzugstag und Aufräumen am 24
      • Schülerehrung am 25
      • Schulfest am 25
      • Zeugnisse am 26
      • Sommerferien am 27-7.8.19

      Veranstaltungen

      Unser Hit! Musiktheater Letzter Juni 2018 - Jg. 5 - 6 "Sommernachtstraum"
      Für Jg. 5 - 6 / Basisklasse / Eltern und Verwandte

      Sport

      Hallenbrennballturnier der 7. Klassen Mai/April 2019
      Hallenbrennballturnier - STS Öjendorf - 7 abcd - Frau Büker hat die Leitung
      Hallenfußballturnier - #3 - Jungen der Klassen 7 / 8
      Schulfußballteam - STS Öjendorf - 3.Platz - obwohl Jg. 8 auf Klassenfahrt war! Das ist eine tolle Leistung von Jg.7!
      Hallenfußballturnier - #1 - Jungen der Klassen 5 / 6
      Schulfußballteam - STS Öjendorf - 1.Platz - Alle Spiele gewonnen

      Projekte

      Der ElternratgeberAltText

      Nochmal lesen?
      Button anklicken
        Elternratgeber
        Alt image
        Stacks Image 4058
        Unser Elternratgeber - 100% STSÖ
        Download

        Wir bieten den Download als PDF hier an.

        Der Elternratgeber hat

        • 16 Seiten
        • Farbe
        • Deutsch

        Download ist virenfrei

        Button unten anklicken

        (x) Downloads
        http://www.stadtteilschule-oejendorf.de/

        Der SchulgartenAltText

        Nochmal lesen?
        Button anklicken
          Schulgarten

          Die Natur ist uns wichtig!

          Deine Klasse möchte ein Beet im Schulgarten pachten? Es besteht ab jetzt wieder die Möglichkeit dazu. Derzeit gibt es 4 halbe Beete die wir für die Klassennutzung bereitstellen können. Es funktioniert folgendermaßen: Bei Frau Englert melden. Ihr bekommt dann eine kleine Einweisung, Materialreichung für den Unterricht und ein kleiner Saatgut Starter Kit. Schulgartenregeln mit der Klasse gründlich besprechen. (Wer sich nicht an die Regeln hält und Gartengeräte oder Pflanzen mutwillig beschädigt, wird ausgeschlossen und muss für den Schaden aufkommen. Bitte unbedingt darauf achten, dass mit den Geräten gut umgegangen wird!) Die ganze Klasse unterschreibt den Gartenvertrag und ihr gebt ihn bei uns ab.

          Los gehts!

          Es geht los! Ihr könnt ab sofort beginnen, Pflänzchen auf der Fensterbank vorzuziehen. Mit Absprache und in gekennzeichneten Töpfen könnt ihr auch gerne das Gewächshaus nutzen. Da im Mai noch die Eisheiligen bevorstehen, d.h. es kommt nochmal ein kräftiger Nachtfrost, ist es ratsam, erst nach diesen Tagen mit der Aussaat im Freiland und dem Auspflanzen eurer Jungpflanzen zu beginnen. Besonders gut eignen sich für die Bepflanzung eures Klassenbeetes: Kräuter (z.B. Minze und Zitronenmelisse zum Tee machen. Bitte in einen großen, eingegrabenen Topf pflanzen, Schnittlauch für das Pausenbrot...) Ringelblumen, Sonnenblumen, andere Schnittblumen für die Blumenvase in der Klasse Radieschen Kapuzinerkresse Kartoffeln Pflücksalat, Feldsaat Kohlrabi Buschbohnen Zucchini/Kürbis Wichtig: Es bietet sich an, mit einer kleinen Gruppe (ca. 6-8 Schüler) in den Schulgarten zu gehen.

          Beet pachten?
          1. Schulgartenregeln in der Klasse gründlich besprechen. Wer sich nicht an die Regeln hält und Gartengeräte oder Pflanzen mutwillig beschädigt, wird ausgeschlossen und muss für den Schaden aufkommen.
          2. Die ganze Klasse unterschreibt den Nutzungsvertrag und gibt ihn bei uns ab.
          3. Es kann losgehen :)
          Pflanzentipps

          Was im Juni - Juli noch gut ins Freiland gepflanzt werden kann:

          1. Kräuter (z.B. Minze und Zitronenmelisse zum Tee machen. Bitte in einen großen, eingegrabenen Topf pflanzen,
          2. Schnittlauch für das Pausenbrot
          3. Ringelblumen
          4. Sonnenblumen
          5. Schnittblumen für die Blumenvase in der Klasse
          6. Radieschen
          7. Kürbis
          8. Buschbohnen
          9. Kapuzienerkresse 10.. Kartoffeln
          10. Pflücksalat
          11. Kohlrabi
          12. Zucchini

          Bitte wendet euch bei Fragen oder wenn ihr Anregungen habt gerne an uns!

          Frohes Gärtnern,

          AG Schulgarten

          • Stacks Image 2827
          • Stacks Image 2830
          • Stacks Image 2833
          • Stacks Image 2836
          Regeln

          Stacks Image 2884

          Das SoccerturnierAltText

          Nochmal lesen?
          Button anklicken
            Soccerturnier

            Das goße Sportevent

            Alle Jahre wieder

            1. Alle Jahrgänge
            2. Leitung: Frau Büker
            3. Durchführung: Das Schulsprecherteam
            4. Sponsor der Verpflegung: Der Förderverein Stadtteilschule Öjendorf e.V.
            • Stacks Image 2916
            • Stacks Image 2919
            • Stacks Image 2922
            • Stacks Image 2925
            Plakat

            Stacks Image 2931

            Das SchulmusicalAltText

            Nochmal lesen?
            Button anklicken
              East Side Story
              Alt image
              Stacks Image 4066

              Unser großer Erfolg

              • Veranstaltungsort: Ernst Deutsch Theater (Sponsor)
              Aufführung

              Unterstützer

              • Veranstaltungsort: Ernst Deutsch Theater (Sponsor)
              Stacks Image 3010
              Geschichte

              Zusammenfassung

              • Der Flüchtlingsjunge Yassin ist neu in Hamburg. Nach einer Reise voller Hindernisse und Erlebnissen stolpert er nun durch Billstedt auf der Suche nach Anerkennung und einer Bezugsperson, als er plötzlich auf das Mädchen Ayla trifft - es ist Liebe auf den ersten Blick.
              • Doch auch im multikulti Bezirk Billstedt ist wer neu ist erstmal fremd und somit ist die junge Liebe bevor sie beginnt schon auf die Probe gestellt. Eine Geschichte über das bunte Leben im Osten Hamburgs und der Suche nach Heimat, Akzeptanz und einem Happy End.
              Tanz 1

              Mitwirkende - Musical

              • 137
              Stacks Image 3020
              Eclessias A. 5B
              Stacks Image 3021
              Gabriella Y. 5A
              Stacks Image 3022
              Victoria K. 5A
              Stacks Image 3026
              Derja H. 5C
              Stacks Image 3028
              Eileen S. 6
              Stacks Image 3030
              Neona K. 6A
              Stacks Image 3032
              Dunja H. 6A
              Stacks Image 3034
              Lulu K. 6A
              Stacks Image 3036
              Maria R 7B
              Stacks Image 3146
              Sarah S 8B
              Stacks Image 3147
              Nadia K. 8B
              Stacks Image 3148
              Mahmoud 8A
              Stacks Image 3152
              Yasmin K. 9A
              Stacks Image 3154
              Prishilla A. 9E
              Stacks Image 3156
              Sonika A. 9B
              Stacks Image 3158
              Joyce M. 9E
              Stacks Image 3160
              Kaltrina A. 7B
              Stacks Image 3162
              Gloria Y. 9C
              Tanz 2

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3211
              Jinane F. 7A
              Stacks Image 3212
              Jessica F. 7B
              Stacks Image 3213
              Nadine K. 7B
              Stacks Image 3217
              Nadine C. 7B
              Stacks Image 3219
              Dilara O. 7C
              Stacks Image 3221
              Berkant Y. 7B
              Stacks Image 3223
              Mustafa A. 7B
              Stacks Image 3225
              Janika R. 7B
              Stacks Image 3227
              Ibrahima S. 7A
              Stacks Image 3229
              Arrios W. 7A
              Stacks Image 3232
              Angelika O. 9A
              Stacks Image 3233
              Yasmin K. 9A
              Stacks Image 3234
              Ilyda 7B
              Stacks Image 3238
              Remolia K. 10E
              Stacks Image 3240
              Manuela D. 10E
              Stacks Image 3242
              Jaqueline D. 10E
              Stacks Image 3244
              Aynur S. 10E
              Stacks Image 3246
              Angelina M. 6D
              Stacks Image 3248
              Fatumata C. ABC
              Stacks Image 3250
              Shahd I. ABC
              Stacks Image 3253
              Carlos D. ABC
              Stacks Image 3254
              Freidun ABC
              Stacks Image 3255
              Narges F. ABC
              Stacks Image 3259
              Anitta ABC
              Stacks Image 3261
              Hiabib J. ABC
              Stacks Image 3263
              Ahmad ABC
              Stacks Image 3265
              Reza L. ABC
              Stacks Image 3267
              Johan A. ABC
              Schauspiel

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3333
              Aynur S. ”Ayla”
              Stacks Image 3334
              Berkant Y. ”Yassin”
              Stacks Image 3335
              Sonika A. “Freundin“
              Stacks Image 3339
              Priscilla A. “Putzfrau“
              Stacks Image 3342
              „Die Bande“
              Stacks Image 3343
              Okan K. 10C „Boss“
              Stacks Image 3344
              Arrios W. 7A
              Stacks Image 3348
              Ibrahima S. 7A
              Stacks Image 3350
              Mustafa A. 7B
              Stacks Image 3352
              Eclesias A. 5B
              Gesang

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3427
              Gabriella Y. 5A
              Stacks Image 3428
              Sonika A. 9B
              Stacks Image 3432
              Eileen S. 6D
              Stacks Image 3433
              Jaqueline D. 10E
              Stacks Image 3434
              Rohid N. (BeatBox) 9B
              Chorgesang

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3444
              Diljit S. 5B
              Stacks Image 3445
              Berfin K. 5B
              Stacks Image 3446
              Tanya G.i 6A
              Stacks Image 3450
              Yeliz G. 5A
              Stacks Image 3452
              Vanessa M. 5B
              Stacks Image 3454
              Kim F. 5A
              Stacks Image 3457
              Amely E. 5B
              Stacks Image 3458
              Laura G. 6D
              Stacks Image 3459
              Angelina M. 6D
              Stacks Image 3463
              Lucius A. 6C
              Stacks Image 3465
              Melina M. 6D
              Stacks Image 3467
              Gino B. 6D
              Percussion

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3475
              Georgio S. 6D
              Stacks Image 3476
              Anaam K. 6D
              Stacks Image 3477
              Abdoul K. 6D
              Stacks Image 3482
              Maximilian B. 6D
              Stacks Image 3483
              Lucius A. 6C
              Stacks Image 3484
              Gino B. 6B
              Video "Komm mit mir"

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3499
              Kristina S. 10A
              Stacks Image 3500
              Annika H. 10A
              Stacks Image 3504
              Ralf B. 10A
              Stacks Image 3505
              Herolind B. 10A
              Kostüme

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3509
              Sengül Ö. 8A
              Stacks Image 3510
              Yamur U. 5B
              Stacks Image 3511
              Tugba Ö. 8A
              Stacks Image 3515
              Celina T. 8A
              Stacks Image 3517
              Leonora S. 8A
              Stacks Image 3519
              Cheyenne B. 8A
              Stacks Image 3522
              Emela H. 8A
              Stacks Image 3523
              Emilie O. 8A
              Stacks Image 3524
              Larissa O. 8A
              Stacks Image 3528
              Michele B. 8A
              Stacks Image 3530
              Dalila K. 8C
              Stacks Image 3532
              Magret O. 8C
              Bühnenbild

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3545
              Frau Syawash (Graffiti)
              Stacks Image 3546
              Dimitri K. 8A
              Stacks Image 3547
              Reyhan B. 8B
              Stacks Image 3551
              Joel S. 8C
              Stacks Image 3553
              Cheyenne B. 8A
              Stacks Image 3556
              Timo E. 8B
              Stacks Image 3557
              Sammy S. 8B
              Stacks Image 3558
              Mevlide R. 8B
              Stacks Image 3562
              René R. 8A
              Bühnenmalerei

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3565
              Herr Holland (Anleitung)
              Stacks Image 3566
              Angelika F. 7C
              Stacks Image 3567
              Klaudia B. 7C
              Stacks Image 3571
              Reema N. 7C
              Stacks Image 3573
              Vanessa A. 7C
              Stacks Image 3575
              Dennis Y. 6C
              Stacks Image 3577
              Mariam I. 7A
              Stacks Image 3579
              Barbara A. 7A
              Stacks Image 3581
              Sarah I. 6D
              Stacks Image 3583
              Matilda V. 6D
              Stacks Image 3586
              Laura G. 6D
              Stacks Image 3587
              Angelina M. 6
              Stacks Image 3588
              Melina M. 6D
              Stacks Image 3592
              Alishia R. 6B
              Stacks Image 3594
              Jasamin S. 6B
              Stacks Image 3596
              Lissinda S. 6B
              Stacks Image 3598
              Eleonora B. 6
              Stacks Image 3600
              Abigail N. 7C
              Stacks Image 3602
              Suada E.i 7C
              Stacks Image 3604
              Anaam K. 6D
              Bühnenhilfe

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3622
              Pepino S. 8A
              Stacks Image 3623
              Segad N. 9B
              Stacks Image 3624
              Miguel H. 7A
              Stacks Image 3628
              Jasin O. 9B
              Anleitung / Organisation

              Mitwirkende - Musical

              Stacks Image 3631
              Carlinhos Bata
              Choreograf
              Stacks Image 3632
              Neddy
              Choreografin (Hip-Hop)
              Stacks Image 3633
              Sarah Schermuly
              Regisseurin
              Stacks Image 3637
              Dietrich Köcher
              Storyboard
              Stacks Image 3639
              Sebastian Unterrainer
              Musik / Text
              Stacks Image 3641
              Boris Lachmann
              Musik / Text
              Stacks Image 3643
              Timo Krahn
              Schlagzeug
              Stacks Image 3645
              Astrid Engelhardt
              Kostümbild
              Stacks Image 3647
              Kinga Syawash
              Kunsterzieherin
              Stacks Image 3649
              Mike Holland
              Bühnenbild/Org.Ltg.

              SchülernachrichtenAltText

              Nochmal lesen?
              Button anklicken
                Whats Up!
                Nachrichten von Schülern
                Alt image
                Stacks Image 4062
                Texte verfassen
                Ablauf
                Stacks Image 3689
                1. Einen Text verfassen
                Stacks Image 3690
                2. Herr Anastasiadis schaut über den Text
                Stacks Image 3691
                3. Text wird hier veröffentlicht
                • Stacks Image 3697
                • Stacks Image 3700
                • Stacks Image 3703

                Das HörspielAltText

                Nochmal lesen?
                Button anklicken
                  Schneewitchen
                  Das legendäre Hörspiel von 2016
                  Stacks Image 3661
                  Audiofile

                  Wir bieten den Download als MP3 hier an.

                  Dieses Hörspiel "Schneewittchen" ist nicht für kommerzielle Zwecke vorgesehen

                  Es kann hier gedownloadet (unterhalb) werden.

                  Wir wünschen viel Spaß!

                  Download ist virenfrei

                  Button unten anklicken

                  (x) Downloads
                  http://www.stadtteilschule-oejendorf.de/
                  Info

                  Ein Unterrichtsprojekt

                  der Stadtteilschule Öjendorf 2016

                  Wir danken:

                  • den damaligen Schülerinnen und Schülern
                  • Frau Büker für die Projektleitung
                  • Herrn Schulz für die Musik
                  • Mr. Flo für Aufnahme und Schnitt

                  Arbeits- und Ausbildungsplatz

                  Die Schule als Arbeitsplatz

                  Bewerbungen

                  Schulleiterin

                  Frau Barbara Schmidt

                  Stellvertr. Schulleiter Herr Stefan Voigt

                  Anforderungen für Bewerberinnen und Bewerber

                   Lehrerstellen

                  (Infotext BSB: Hier finden Sie einen Überblick zu den Stellenangeboten für die unbefristete Beschäftigung im hamburgischen Schuldienst sowie weitere Informationen zum Verfahren zur Einstellung in den Schuldienst.)

                  Bedienungshilfe auf der externen BSB-Webseite: Stichwort: ÖJENDORF eingeben, dann Stellenangebote finden

                  Bewerbungen für Beförderungstellen

                  Bedienungshilfe auf der externen BSB-Webseite: Stichwort: ÖJENDORF eingeben, dann Stellenangebote finden

                  Wo liegt die Stadtteilschule Öjendorf genau?

                  GoogleMaps zeigt dir den Standort

                  Mein Ausbildungsplatz

                  Betreuung

                  Koordinatorin Ausbildung

                  Frau Müller-Guthof (vormals Gerlach)

                  Ausbildung darf auch Spaß machen. Die Stadtteilschule Öjendorf als Ausbildungs- und Arbeitsplatz. Eines unserer Ziele dieser Schule: Wir möchten zufriedene und gesunde Lehrerinnen und Lehrer, Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst,
                  Schülerinnen und Schüler haben!

                  In der Stadtteilschule lernen Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Begabungen, Talenten und Stärken gemeinsam. Sie alle sollen die bestmöglichen Leistungen und den höchstmöglichen Schulabschluss erreichen. Daher ist die Ausbildung abwechslungsreich und spannend!

                  Für nähere informationen den Button anklicken

                  Lehrerinnen und Lehrer an der Schule

                  Aktuelle LiVs und ausgebildete LiVs
                    1 / 3
                  • LiV 2018/19

                    Eine Übersicht

                    z.Z. haben wir 6 neue KollegInnen als LehrerInnen im Vorbereitungsdienst LiV

                  • Absolventen 2017/18

                    Frau Canseven - Gesellschaft

                    Frau Gesche - Gesellschaft, Musik

                    Frau Obeidi - Religion, Klassenlehrerin STSÖ

                  • Absolventen 2016/17

                    Herr Kamrani - Arbeit und Beruf, Religion, Klassenlehrer STSÖ

                  • Absolventen 2015/16

                    Frau Seligmann - Deutsch, Mathe

                    Frau Janzen - Arbeit und Beruf

                    Frau Wisenberg - Deutsch, Religion

                    Frau Tiemann - Mathematik, Englisch

                    Frau Borawski - Deutsch, Sport

                  • Absolventen 2014/15

                    Frau Mir - Mathematik, Biologie - Klassenlehrerin STSÖ

                    Frau Edelmann - Mathematik, Geographie

                    Frau Brünker - Deutsch, Sonderpädagogik

                    Frau Yükyapan - Deutsch, Türkisch - Klassenlehrerin STSÖ

                  • Absolventen 2013/14

                    Herr Hendeß - Gesellschaft, Religion

                    Frau Özkaraduman - Deutsch, Türkisch


                  Orientierung

                  Alt image
                  Stacks Image 4070

                  Unser Zeitenplan


                  Std. Unterricht / Pause
                  1 08.00 - 09.00 Morgenstunde
                  09.00 - 09.15 Pause
                  2 09.15 - 10.15 Unterricht
                  10.15 - 10.45 Pause
                  3 10.45 - 11.45 Unterricht
                  11.45 - 12.00 Pause
                  4 12.00 - 13.00 Unterricht
                  13.00 - 13.45 Mittagessen
                  5 13.45 - 14.45 Unterricht
                  14.45 - 15.00 Pause
                  6 15.00 - 16.00 Unterricht
                  Alt image
                  Stacks Image 4076

                  Berufs- und Studienorientierung


                  Schulbetriebspraktika / BOSO 9-10

                  Stand: September 2018

                  Dauer jeweils 3 Wochen (15 Werktage)

                  • Jahrgang 9 hat zwei Schulbetriebspraktika
                  • Jahrgang 10 hat ein Schulbetriebspratikum

                  Es erfolgt eine Vor- und Nachbereitung mit den Schülerinnen und Schüler.


                  Begegnungen

                    • Austausch
                      Israelaustausch - Besuch 2

                      Israel - Öje / 2018

                      Frau Böhmann
                      group comment

                      Unterschiede spüren und gerade deshalb das Leben miteinander feiern

                      Nach einer intensiven und erlebnisreichen Woche (s. Bericht auf der Homepage von Ebenezer oder der Stadtteilschule Öjendorf) in Israel vom 26.2.-5.3.2018 empfing die Jugenddelegation aus Öjendorf gespannt und voller Erwartung ihre Austauschpartner aus Israel am 19.3.18 abends am Flughafen in Hamburg. Eine mit viel Programm gefüllte Woche wartete auf sie. Doch die 13 Jugendlichen und 2 Pädagogen aus Israel ließen an diesem Abend auf sich warten. Zwei Gepäckstücke der Israelis waren verloren gegangen. So war schon vom ersten Tag des Austausches ein gegenseitiges Ausleihen von Kleidungsstücken, miteinander reden, vertrauen und managen von nicht vorhersehbaren Situationen angesagt. Das schweißt zusammen! Am Samstag veranstalteten wir ein schönes Abschiedsfest für die Israelis, an dem wir nicht nur T-Shirts zusammen bedruckt, sondern auch die Woche reflektiert haben. Es war sehr spannend zu hören, was die Jugendlichen als Highlights empfunden haben: das Klettern in der Nordwandhalle, Berlin, das Miniatur Wunderland, die Führung im Rathaus mit den Begrüßungsworten von Frau Fegebank, die Führung durch das jüdische Viertel mit dem Besuch der Talmud-Tora-Schule, das Shoppen, ... Aber beim emotionalen Höhepunkt waren sich alle einig: das war die gemeinsame Shabbat-Feier in den Räumen von Ebenezer am Freitag. Sie war besonders, weil jeder, der dort war, das, was ihm wichtig ist, mit den anderen geteilt hat. Wir konnten miteinander lachen, weinen, singen, musizieren und essen. Immer wieder stellten wir in dieser Woche fest, dass die deutsch-jüdische Geschichte die Emotionen aller berührt. Ob bei der Gedenkfeier im KZ Neuengamme oder als Hinrich Kaasmann die Zyklon B-Dose zeigte, die zur Zeit des Nationalsozialismus im Messberg 1 verkauft wurde, allen war es bewusst, dass diese Jugendbegegnungen ein so wichtiges und wertvolles Zeichen sind, damit Zeichen der Freundschaft in der Welt gesetzt werden und hoffentlich nie wieder so eine Völkervernichtung stattfinden wird. So konnten wir zusammen das Leben feiern, gemeinsam singen und uns zum Abschied in den Armen liegen. Auch wenn jeder in dieser Woche festgestellt hat, dass ihr oder ihm unterschiedliche Dinge wichtig sind und jeder anders komisch ist. Die einen haben ein ganz anderes Zeitverständnis oder andere Herangehensweisen an Situationen, aber jeder ist ein bedeutsamer Mensch. Das haben wir uns beim „warmen Rücken“ (Jeder schreibt dem anderen auf ein Blatt am Rücken, was er an demjenigen schätzt und toll findet.) dann noch am Samstag gesagt. Und wieder flossen Tränen, aber Tränen des Glücks, weil es so genial ist, dass wir, Deutsche und Israelis, uns kennenlernen durften. Möglich war diese Woche der Begegnung nur durch die finanzielle Unterstützung durch die Preuschhof-Stiftung und durch ConAct, aber auch durch die Gebete und die Organisationsunterstützung von Ebenezer Hilfsfond Deutschland e.V. Dafür möchten wir an dieser Stelle einfach danke sagen. Diese Tage werden wir nie vergessen!

                      Stacks Image 2673
                      Stacks Image 2676
                      Stacks Image 2679
                      Stacks Image 2683
                    • Austausch
                      Israelaustausch - Besuch 1

                      Öje - Israel / 2018

                      Frau Böhmann
                      group Sacramento, CA comment 8:00 AM - 9:00 AM

                      „Diese Austauschwoche in Israel war das Beste...“

                      „Diese Austauschwoche in Israel war das Beste, was ich je vom Ausland mitbekommen und erlebt habe. Es war bunt, fröhlich, interessant und sehr, sehr schön!“, fasste Timo seine Woche in Israel zusammen. Viele Eltern und Jugendliche an der Schule hatten im Vorfeld gefragt, warum es gerade einen Austausch nach Israel gäbe und nicht nach England oder Amerika. Allein diese Nachfrage zeigt schon die Notwendigkeit, genau die Länder näher kennenzulernen, gegen die die meisten Vorurteile und auch negativen Meinungen bestehen. Und mein Ziel für den Austausch, Vorurteile abzubauen und Brücken der Freundschaft zwischen Israel und Deutschland zu bauen, ist erreicht. Rebecca stellte nach der Woche in Israel fest: „Ich habe mich so gefreut, die Kultur in Israel kennenzulernen, zu sehen, wie sie dort leben und wie sie die Religion ausleben.“ Die ganze Gruppe war überwältigt von der Gastfreundschaft in den Familien. Die deutsch-israelische Schülergruppe hat auch nach dem festgelegten Programm oft etwas zusammen unternommen, es wurde zusammen gelacht, getanzt und gekocht. „Für mich war der Austausch erfolgreich, denn ich habe viele neue Freunde und ein absolut faszinierendes Land mit meinen eigenen Augen kennengelernt. Ich freue mich schon auf meine neuen israelischen Freunde, wenn sie zu uns kommen!“, so die Quintessenz einer anderen Teilnehmerin. Aber schauen wir doch mal, wie alles anfing. Am 26.2.18 war es soweit. Morgens um kurz vor acht trafen sich 10 Jugendliche aus den Klassen 9-11 (Die meisten aus der Stadtteilschule Öjendorf.) und 3 Pädagogen am Flughafen in Hamburg, um für eine Woche für ein Austauschprogramm nach Israel zu fliegen. Die deutschen Austauschschüler waren aufgeregt, denn sie wussten, dass sie die nächsten 4 Nächte in einer fremden Familie übernachten würden, in der sie nur Englisch sprechen können würden. Bisher hatten sie nur über WhatsApp Kontakt mit ihrem/ihrer Austauschpartner/in aufgebaut. Außerdem erwartete sie ein Land, von dem viele ihrer Klassenkameraden sagten, es ist ein „Kriegsland“. In diesem sollten sie noch 3 weitere Tage herumreisen. Nach einem vierstündigen Flug und einer einstündigen Autofahrt wurden wir herzlich am Abend in Tel Mond begrüßt. Schon beim Empfang lernten wir, dass Liebe in Israel durch den Magen geht. Wir wurden so reichlich und liebevoll versorgt. Am Dienstag staunten wir dann über die Kreativität der Schule in Tel Mond beim Feiern des Purimfestes. Die Schüler hatten mit ihren Lehrern die Schule in einen Dschungel und eine ägyptische Welt umdekoriert. Die Israelis zeigten uns, wie man wirklich Party macht. Beim Purimfest erinnert sich das Volk Israel jedes Jahr an Königin Esther, die sich vor ca. 2500 Jahren für ihr Volk eingesetzt und damit das Leben der Juden gerettet hatte. Eine gemeinsame Kochaktion in der Schule, der Besuch eines Trampolinparks und eine Sightseeingtour durch Tel Aviv rundete das Programm mit den Austauschpartnern ab. Viel zu schnell mussten wir am Freitagnachmittag voneinander Abschied nehmen. Die Israelis fuhren von Tel Aviv zurück nach Tel Mond und die deutsche Delegation reiste am Samstag nach Jerusalem. Allein die Tatsache, dass wir uns schon nach 14 Tagen wieder in Hamburg treffen würden, half über den Abschiedsschmerz hinweg. In Jerusalem beeindruckte es die Jugendlichen aus Deutschland, an den Orten zu stehen, die sie aus biblischen Geschichten kennen. Aber auch die unterschiedlichen Bedürfnisse der drei großen monotheistischen Religionen in Jerusalem nachzuempfinden, war sehr spannend.Am Sonntagmorgen wurden wir alle in Yad Vashem, dem Holocaust-Museum in Jerusalem, innerlich aufgewühlt. Dieses Museum hat es sich zum Ziel gesetzt, jeden der 6000000 Juden, die im 2.Weltkrieg umgebracht wurden, namentlich zu erfassen und dem Versuch der anonymen Auslöschung dieser Menschen, einen Kontrapunkt zu setzen. Das Ausmaß der Grausamkeit ließ kein Auge trocken. Yasmin meinte: „Es hat mich so verletzt zu sehen, was Hitler gemacht hat. Es hat mich mitgenommen. Wir sind doch alle Menschen.“ Das Bad im Toten Meer, eine Nachtwanderung in der Wüste und am nächsten Morgen der Aufstieg nach Massada zum Sonnenaufgang half über die Schwere hinweg. Mit vielen beeindruckenden Bildern im Kopf flogen wir dann am Montagnachmittag nach Hamburg zurück. „ Wir gehen als Botschafter zurück an unsere Schule und werden mit unseren Klassenkameraden über das Erlebte sprechen und ihnen zeigen, was für eine schreckliche deutsch-israelische Geschichte im 2.Weltkrieg geschrieben wurde. Wir wollen aber auch davon erzählen, dass Israel ein wunderschönes Land ist und die Menschen, die wir kennengelernt und die uns so herzlich aufgenommen haben, unsere Freunde geworden sind.“

                      Stacks Image 2707
                      Stacks Image 2710
                      Stacks Image 2713
                      Stacks Image 2717
                    • Botschafter
                      Lebensgeschichten

                      Öje / 2018

                      Frau Böhmann
                      group Sacramento, CA comment 8:00 AM - 9:00 AM

                      Als Botschafter ausgesandt

                      Holocaustüberlebende und Künstlerin Sara Atzmon hat 2018 mit ihrem Mann Uri die Stadtteilschule Öjendorf besucht und ihre Lebensgeschichte 60 Zehntklässlern erzählt.

                      „Ich sende euch heute als Botschafter gegen das Vergessen in die Welt aus. Ihr habt meinen Vortrag gehört und sollt das Gehörte weitererzählen, damit es nie wieder zu so einem Völkermord wie im Holocaust kommen kann.“ Das sind die Abschiedsworte der Holocaustüberlebenden und Künstlerin Sara Atzmon gewesen, die am 6. Februar mit ihrem Mann Uri die Stadtteilschule Öjendorf besucht und ihre Lebensgeschichte 60 Zehntklässlern erzählt hat. Für die Zehntklässler stand der ganze Projekttag unter dem Thema: „Holocaust – auch heute noch ein Thema?!“ Saras Vortrag war der Höhepunkt. Sie hat es geschafft, unsere Schüler mit ihrer Lebensgeschichte, die von Ghetto, Verfolgung, Tod und Arbeitslager beeinflusst wurde, für 90 Minuten in ihren Bann zu ziehen und ihre Herzen zu bewegen. Unsere Schüler sind bereit, auch anderen Schülern von dem Gehörten, von Saras Geschichte zu erzählen. Und genau darum geht es den Überlebenden. Sie möchten, dass ihre Geschichte gehört und weitererzählt wird – ihre Geschichten sollen dem Vergessen vorbeugen.
                      Es werden immer häufiger Stimmen laut, die meinen, dass das Thema Holocaust nach 70 Jahren nun endlich ruhen sollte. Aber ist Antisemitismus, Auflehnung gegen andere Völkergruppen, Hass und Mord nicht auch heute noch an der Tagesordnung und brandaktuell?

                      Stacks Image 2741
                      Stacks Image 2744
                      Stacks Image 2747
                    • Stimmen
                      Peace – junge Stimmen

                      Kath. Akademie / 2017

                      Frau Böhmann
                      group Sacramento, CA comment 8:00 AM - 9:00 AM

                      Peace – Junge Stimmen für den Frieden

                      Am 15.12.2017 fand die Veranstaltung „Peace – junge Stimmen für den Frieden“ in der Katholischen Akademie von 17.30 Uhr bis 20 Uhr statt. Dazu eingeladen hat die Nordkirche, die katholische Akademie Hamburg, der Fachrat islamische Studien, die Schura und das tibetische Zentrum. Und was hat das mit der Stadtteilschule Öjendorf zu tun? 28 Schüler aus unseren Religionskursen 9 und 10 der Stadtteilschule Öjendorf waren mit ihrer Schulleiterin Frau Schmidt und der Religionslehrerin Frau Böhmann dazu eingeladen. Wir wussten alle nicht genau, was uns erwarten würden und fuhren gespannt zu dieser Veranstaltung

                      Im Anschluss an diese Veranstaltung hatten die Schüler die Aufgabe, einen Tagebucheintrag zu schreiben. Hier ein Auszug von einem Schüler der 9.Klasse: „Gestern war ich auf einer Veranstaltung und das Thema war Frieden. Ich hatte die Erwartung, dass man sich auf der Veranstaltung frei durch mehrere Räume bewegen kann und die Vertreter aus den Religionen zum Thema Frieden befragen kann. (...) Es war anders als ich es erwartet habe. Die Akademie war direkt neben einer Kirche am Rödingsmarkt. Es waren keine anderen Klassen, sondern verschiedene Personen unterschiedlichen Alters da.“ Als erstes gab es Kurzvorträge von den drei Vertretern aus dem Buddhismus, vom Christentum und dem Islam, die alle erörtert haben, wie Frieden in ihrer Religion verankert ist. Ein anderer Junge berichtet: „(...)Dann hat Frau Susan Zehrfeld (Buddhistin) angefangen zu reden wie man den Frieden haben oder erstellen kann. Dann sagte sie: „Wenn sie gestresst oder aggressiv ist, dann meditiert sie oder macht Yoga. Das stimuliert die Aggression.“ Andere Buddhisten machen das anscheinend auch so. Anschließend war Herr Hendrik Schwager (Christ) dran. Er meinte, man solle sich vorher Gedanken machen, bevor man jemandem Unrecht gibt und niemandem etwas antun, was man sich selbst nicht auch antun würde. Und dann hat er auch über den Frieden in der Welt geredet. Anschließend war der Islam dran mit Frau Canan Bayram. Sie hat Suren und Verse aus dem Koran gelesen. In einem Vers stand: „Sei nett und gut zu deinen Eltern, zu deinen Nachbarn und auch zu deinen Mitmenschen, usw..“ Sie hat auch über den Frieden geredet. Danach sind wir mit Moderatoren in Gruppen gegangen. Da haben wir Fragen bekommen und die sollten wir mit unseren Gruppenmitgliedern lesen, diskutieren und beantworten.“

                      Ein anderer Schüler berichtet aus dieser Phase: „Nachdem wir uns in Gruppen aufgeteilt haben, war es sehr interessant, denn wir haben Fragen bekommen und mussten innerhalb der Gruppe darüber diskutieren. Eine der Fragen lautete: „Was ist Frieden?“ Unsere Antwort in der Gruppe war: Gerechtigkeit, Ruhe und Harmonie. Eine andere Frage war auch: „Wo fängt der Frieden an?“ Da haben wir beschlossen, dass man im Inneren also geistig im Einklang sein sollte – kurz gesagt, der Frieden fängt bei einem selber an. In der Gruppe hat mir gut gefallen, dass jeder versucht hat, mitzumachen und es Spaß gemacht hat. (...) Ich habe bei „Peace“ gelernt, dass der Frieden bei mir selber anfängt; er ist ein Geben und Nehmen und wenn ich Frieden in mir habe, kann ich ihn auch weitergeben.“

                      Gegen 21 Uhr waren wir alle wieder In Billstedt. Fazit: Diese Veranstaltung hat sich gelohnt, denn fast alle Schüler waren von der Atmosphäre begeistert und von dem Erleben, dass man seine Meinung sagen durfte und die anderen zugehört haben. Wie wir das nun in der Schule umsetzen und den inneren Frieden trainieren, das werden wir uns in den nächsten Wochen überlegen.

                      Stacks Image 2761
                      Stacks Image 2764
                    • Frühlingsfest
                      Schulgemeinschaft

                      Öje Haus C / 2017

                      Frau Böhmann
                      group Sacramento, CA comment 8:00 AM - 9:00 AM

                      Das Frühlingsfest an der Stadtteilschule Öjendorf im April 2017 (Wiederholung 2018 geplant)

                      Begegnungen der Schulgemeinschaft beim Frühlingsfest

                      Die Vielfalt der Kulturen und Religionen, die an unserer Schule zu erleben ist, haben wir am 20.4.2017 an der StSÖ von 18-20 Uhr mit einem Frühlingsfest fröhlich gefeiert. Das Team von „Begegnungen der Kulturen“ (Die Religionskollegen der STSÖ) hatte Eltern, Schüler und Kollegen zu diesem Abend eingeladen, an dem das Osterfest, Pessachfest, Nouruz (dem iranischen Neujahrsfest) und das Zuckerfest von Schülern vorgestellt wurde. An diesem Abend, zu dem ca. 70-80 Leuten kamen, konnten wir wie auch schon beim gemeinsamen Fastenbrechen im vergangenen Jahr, erleben, wie schön es sein kann, Leben zu teilen, und die Religion und Kultur des anderen kennenzulernen.

                      Und wenn Sie Lust haben, beim nächsten Mal dabei zu sein und mitzufeiern, dann notieren Sie sich schon heute den 1.6. 2017, denn da wollen wir wieder gemeinsam abends in der Schule das Fasten brechen und uns mit dem Fasten in den unterschiedlichen Religionen auseinandersetzen. Die Einladungen mit allen Details erhalten Sie über Ihr Kind 2 Wochen im Voraus!

                    • Podium
                      Wertschätzung

                      Öje Haus C / 2015

                      Frau Böhmann
                      group Sacramento, CA comment 8:00 AM - 9:00 AM

                      Eine Podiumsdiskussion der Religionen an der Stadtteilschule Öjendorf

                      Begegnungen der Schulgemeinschaft mit Gästen

                      Wertschätzung gerade wegen all der Unterschiedlichkeiten Unsere Schule macht sich auf den Weg

                      Im Zeitalter der Globalisierung bekommen wir jeden Tag die brandneusten Informationen über Kriege und Anschläge, die nicht selten im Namen der Religion ausgeführt werden. Wie sollen aber Schüler heutzutage ein friedliches Miteinander, Wertschätzung und Humanität bei der Vielfalt der Kulturen, den individuellen Geschichten, Familien und Religionen an einer Schule lernen, wenn die aktuellen Nachrichten eher zeigen, wie man es nicht macht? Eine Podiumsdiskussion der Religionen an der Stadtteilschule Öjendorf sollte am 26.1.2016 den Schülern der Stadtteilschule zeigen, dass man, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist, doch wertschätzend miteinander umgehen kann. Dazu hat das Religionsteam der Schule im sozialen Brennpunkt, bestehend aus Daniel Trommer, Philip Al-Khazan und Stefanie Böhmann, 6 Experten aus den großen Religionen eingeladen, die zum Thema Schöpfung – Gottes Auftrag an uns Menschen lebhaft diskutierten. Auf dem Podium saßen Christian Denkers, Pastor der Baptistengemeinde „Kirche ohne Turm“ in Billstedt, Abu Ahmed Jacobi, an der Schura für den interreligiösen Dialog zuständig. Rabbiner Shmuel Havlin, Direktor des Chabad-Zentrums, Oliver Petersen, Lehrer für Buddhismus am Tibetischen Zentrum in Hamburg, Erlend Petterson, arbeitet am Bhakti Yoga Zentrum Hamburg und Kurt Edler, Vorsitzender der Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik, der die Religionslosen vertrat.

                      Alle Religionsvertreter waren sich einig: Frieden ist einer der Aufträge, den uns Gott oder eine höhere Macht gegeben hat und der die Menschheit in besonderem Maße herausfordert. Wenn der Buddhist Petersen sagt: „Gewalt untersteht meiner eigenen Verantwortung, wenn ich sie ausübe“, so wird durch diese Äußerung schon deutlich, dass es in den gewalttätigen Auseinandersetzungen meistens nicht um theologische Fragen geht, sondern um Machtbestrebungen des einzelnen Individuums oder einer Gruppe.

                      Wie können wir also heute in Schule miteinander umgehen, damit es nicht zu Gewalt kommt, sondern wir die Schüler zu Friedensträgern ausbilden? Jacobi gab dazu einen passenden Denkanstoß: „ Wenn ein Mann eine Frau heiratet,“ sagte er, „so ist sie in seinen Augen die Schönste. Die anderen Frauen sind für ihn lange nicht so schön. Das heißt aber nicht, dass die anderen Frauen hässlich seien. Jeder hat seine Religion. Das ist seine schönste Frau. Das ist gut so. Aber die anderen Religionen/Frauen, sind deswegen nicht zu hassen oder zu verachten, sondern sind respektvoll zu behandeln.“ Oder zusammenfassend in den Worten der Bibel, die Denkers zitierte, zu sagen: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt. Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (Mtth. 22, 37+38).

                      Ein großer Auftrag, den das Religionsteam an der Stadtteilschule Öjendorf herausfordert, aber auch mit Freude annimmt, denn der Moslem Al-Khazan, dazu ein moslemischer Refrendar und die beiden Christen, die das Fach Religion unterrichten, erleben schon zusammen wie sehr die Unterschiedlichkeit doch Beziehung bereichern kann, wenn man in gegenseitiger Wertschätzung zusammenarbeitet.

                      P. Al-Khazan schloss nach 1,5 Stunden die Podiumsdiskussion, der die Schüler gebannt zuhörten, mit den Worten: „Nehmen wir in der einen Hand all die Unterschiede, die zwischen uns eine scheinbar unüberwindbare Grenze, eine Mauer ziehen. Und nehmen wir eine einzige Gemeinsamkeit in die andere Hand. Diese symbolische Waage wäre nicht im Gleichgewicht. Das ist klar. Aber wenn wir in diese Gemeinsamkeit unsere Anstrengung hineinlegen, im Hier und Jetzt, Leid und Ungerechtigkeit nicht mehr zuzulassen, achtsam miteinander und mit Gottes Schöpfung umzugehen, dann kommt diese Waage in ein Gleichgewicht.“ Das Gleichgewicht zu erreichen ist unser aller Auftrag!


                    Wetter

                    Wettervorhersage (in Englisch)
                    Schulkantine

                    Übersicht - Schulgelände


                    Der Weg zum Schulbüro während der Renovierungsarbeiten auf dem Schulgelände.

                    Gebäude D ist fertig renoviert! Im Gebäude D sind die Jahrgänge 5 bis 6 und der Kunstraum untergebracht.

                    Stand: Herbst 2018

                    Gelände
                    Stacks Image 1944
                    Alt image
                    Stacks Image 635

                    Fragen?

                    Viele Fragen über den Unterricht können auf dieser Schulwebseite beantwortet werden. Entdecken sie die Stadtteilschule Öjendorf! Sie finden Informationen u.a. zu: Schulanmeldungen, Wahlpflichtkurse, der Oberstufe, Abschlüsse, Schulprojekte, Schulveranstaltungen, Fördern, und neue Räumlichkeiten und vielen Aktivitäten.

                    Für weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

                    Heute ist der:

                    Oktober
                    20

                    Samstag

                    Sonntag

                    Montag

                    Dienstag

                    Mittwoch

                    Donnerstag

                    Freitag

                    Alt image
                    Stacks Image 637

                    Die Schule

                    Wir sind eine vollgebundene Ganztagsschule im Stadtteil Billstedt für Schüler mit unterschiedlichen Begabungen, die wir zum jeweils höchstmöglichen Abschluss bringen wollen: zum qualifizierten ersten allgemeinen Schulabschluss (ESA), mittleren Schulabschluss (MSA), zum Abitur in der eigenen Oberstufe in Kooperation mit dem Kurt-Körber-Gymnasium. Um dieses Ziel zu erreichen, kooperieren wir eng mit allen Schulen der Region, mit beruflichen Schulen und vielen externen Partnern.

                    Alt image
                    Stacks Image 639

                    Kontakt

                    Wir sind für Sie gerne zu den Schulgeschäftszeiten erreichbar: 8.00 -16.00 Uhr Das Schulbüro koordiniert Ihre Fragen für einen Gesprächstermin bei der Schulleitung. Es ist auch der Mailkontakt möglich.

                    • Schulbüro (040) 428 9318-12 /-13
                    • Die Schulleiterin ist Frau Schmidt
                    • Mail senden an:
                    Barbara.Schmidt1@bsb.hamburg.de
                    • Post senden an:
                    Stadtteilschule Öjendorf
                    Öjendorfer Höhe 12
                    22117 Hamburg
                    D / Germany
                    • U-Bahn U2-Merkenstraße (11min)
                    • Bus Öjendorfer Höhe (432) (2 min)
                    • Fahrrad Wir haben genügend Fahrradstellplätze